Aktuelles

Aktuelles

PROvendis vergibt Nutzungsoption an Boehringer Ingelheim

Neues Verfahren der Uni Bielefeld wird für biopharmazeutische Produktion getestet

Geringere Produktionskosten bei einer höheren Produktionsmenge therapeutischer Proteine – das bietet möglicherweise ein neues Herstellungsverfahren der Uni Bielefeld. Um dessen Wirksamkeit zu evaluieren, hat das forschende Pharmaunternehmen Boehringer Ingelheim mit der PROvendis GmbH einen Optionsvertrag geschlossen. In den kommenden zwei Jahren wird Boehringer während der Vertragslaufzeit die SilenciO-Technologie der Bielefelder Erfindergruppe um Professor Thomas Noll testen, um die bis zu 50 Prozent verbesserte, avisierte Ausbeute von Proteinen sowie die Herstellung anspruchsvoller Therapeutika durch neu modifizierte CHO (Chinese Hamster Ovary)-Zellen zu erproben. Nach Ablauf des Vertrags wird neu verhandelt.
Die Universität Bielefeld beauftragte PROvendis mit der Koordination der Patentanmeldung und der Patentverwaltung - das entwickelte Verfahren ist in den USA und Europa schutzrechtlich gesichert. PROvendis ist in Sachen Vermarktung auch weiterhin Partner der Universität Bielefeld: Interessierte Industriepartner können für die Erfindung nicht-exklusive Lizenzen über PROvendis erwerben.

Aktuellstes Technologieangebot

Formative, additive und subtraktive Fertigung in einer Aufspannung

Mehr lesen

Nächster Termin

Die Besteuerung der Patentverwertung im Umbruch – Chancen und Risiken der neuen Rechtslagen für Hochschulen und Forschungseinrichtungen

29. Mai 2017, PROvendis GmbH, Mülheim an der Ruhr

Mehr lesen

Kontakt

PROvendis GmbH · Schloßstr. 11 – 15
D – 45468 Mülheim an der Ruhr
T +49 (0)208 94105-0 · kontakt@provendis.info

Gefördert durch