EU-Beihilfenrecht im Hochschul- und Forschungsbereich

28. November 2019, PROvendis GmbH

Aktuelle Fragestellungen im EU-Beihilfenrecht werden häufig geprägt durch wirtschaftliche und politische Entwicklungen und damit einhergehenden Änderungen der Rechtslage: Mit der Modernisierung des EU-Beihilfenrechts sind neue Regeln zur Verringerung des Verwaltungsaufwands eingeführt worden, um weniger wettbewerbsschädliche Beihilfen von der Pflicht zur vorherigen Anmeldung auszunehmen.

↓ Programm als Download

Inhalte

  • EU-beihilfenrechtliche Regelungen im Hochschul- und Forschungsbereich
  • Abgrenzung zwischen wirtschaftlicher und nichtwirtschaftlicher Tätigkeit
  • Fallbeispiele aus der EU-Kommissionspraxis und Kernaussagen aus der Kommissionsmitteilung zum Begriff der staatlichen Beihilfe
  • EU-beihilfenrechtliche Betrachtung konkreter Fallbeispiele an Hochschulen und Forschungseinrichtungen

Infos zur Veranstaltung

Datum: 28. November 2019, 10:00 - 16:00 Uhr

Veranstaltungsort: PROvendis GmbH, Schloßstr. 11-15, 45468 Mülheim an der Ruhr

Anfahrtsbeschreibung

Veranstalter: PROvendis GmbH in Kooperation mit der TransferAllianz e.V.

Referentin: Dr. Anke Empting (Partnerin bei Pinsent Masons im Bereich des Öffentlichen Wirtschaftsrechts/Public Sector) und Heike Huisken (Prokuristin und Syndikusrechtsanwältin der PROvendis GmbH)

Teilnahmegebühren: 390,00 EURO zzgl. MwSt. pro Person | ermäßigt 280,00 EURO zzgl. MwSt. pro Person

Die Anmeldung ist bis zum 18. November 2019 hier möglich:


Anmeldung


Daten übernehmen


Für Ermäßigung der Teilnahmegebühren bitte ankreuzen, wenn zutreffend:


* Pflichtfelder

Claudia Holthaus

Claudia Holthaus

ho@provendis.info
+49 208 9410532