Technologien

Technologien

Filtern Sie alle Angebote nach Fachbereich

Anwesenheitsgesteuerte Heizungsregelung – Regelung der operativen Temperatur in Räumen bei Anwesenheit

pdf

Ref.-Nr. 5008

An der RWTH Aachen wurde ein Verfahren entwickelt, mit dem es möglich ist, die operative Temperatur in Abhängigkeit der Anwesenheit von Personen in verschiedenen Zonen eines Raumes oder Gebäudes individuell zu regeln.

Durch die Regelung der operativen Temperatur, welche nicht nur die Lufttemperatur, sondern auch die Wärmestrahlung in den jeweiligen Zonen betrachtet, berücksichtigt das Regelkonzept deutlich besser das tatsächliche menschliche Wärme­empfinden. Es kann eine Komforttemperatur für Phasen der Anwesenheit sowie eine Absenktemperatur während der Abwesenheit in den einzelnen Zonen festgelegt werden. Die gezielte Beheizung von einzelnen Zonen in  Phasen der Anwesenheit reduziert die Energiekosten bei Abwesenheit durch die damit einhergehenden Verminderung der benötigten Heizleistung. Des Weiteren ist eine präzise Einstellung der thermischen Bedingungen in feingliedriegen Zonen möglich. Damit kann das individuelle Wärmeempfinden von Personen sowie unterschiedliche Tätigkeiten und aktivitätsgerade in einzelnen Zonen berücksichtigt werden.

Keywords: Temperaturregelung, Raumtemperatur, operative Temperatur, Raumklima, Anwesenheitssteuerung, Temperature control, room temperature, room climate, presence control

Kommerzielle Anwendung

Die anwesenheitsgesteuerte Heizungsregelung von verschiedenen Zonen kann in nahezu jeder Gebäudeart angewendet werden. Besonders gut geeignet sind Bürogebäude, Privathaushalte und öffentliche Einrichtungen wie Universitäten und Schulen, da in diesen Gebäuden viele verschiedene Heizzonen mit Potential zur individuellen Temperatureinstellung zur Verfügung stehen. Somit ergibt sich mit der Heizungsregelung durch die indivuduelle Betrachtung einzelner Zonen unter berücksichtigung der jeweiligen An- bzw. Abwesenheit in diesen Zonen sowohl ein Einsparpotential an Energiekosten wie auch die Möglichkeit den thermischen Komfort zu erhöhen.

Vorteile

  • Individuelle Temperaturregelung von verschiedenen Raum- und Gebäudezonen
  • Reduzierung der Energiekosten durch gezielte Steuerung der Raumtemperatur bei Anwesenheit in einzelnen Zonen
  • Verbesserte Berücksichtigung der persönlichen Wärmeempfinden durch Betrachtung der operativen Temperatur

Potenzielle Anwendungsgebiete

  • Bürogebäude
  • Privathaushalte
  • Universitäten, Schulen, etc.
  • U. v. m.

Aktueller Stand

Eine deutsche Patentanmeldung wurde beim DPMA eingereicht. Im Namen der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen bieten wir interessierten Unternehmen die Möglichkeit zu Lizensierung und zur Weiterentwicklung der Technologie.

Relevante Veröffentlichungen

Definition der operativen Temperatur, DIN EN 13779:2005-05


bitte Kontaktieren Sie mich zu diesem angebot.

Rolf Klingelberger
+49.208 94105-28
kl@provendis.info

Rolf Klingelberger

Dieses Angebot

Kontakt

PROvendis GmbH · Schloßstr. 11 – 15
D – 45468 Mülheim an der Ruhr
T +49 (0)208 94105-0 · kontakt@provendis.info