Kommunikationstechnik

MMOUE - Optisches Übertragungssystem mit gesteigerter Kapazität

Ref.-Nr. 1683

Keywords: Glasfaser, optische Datenübertragung, Faserkapazität, Multimodentechnik, fiber optic, optical data transmission, fiber capacity, multimode technology

Durch die Verwendung mehrerer orthogonaler Moden der gleichen Wellenlänge, die eine einfache Trennung der Signale beim Empfänger ermöglichen, lässt sich die Übertragungskapazität deutlich steigern. Auf der Senderseite werden pro Wellenlänge mehrere Signale mit unterschiedlichen Moden erzeugt, die dann über einen Modenmultiplexer und einen Wellenlängenmultiplexer auf eine Faser zusammengeführt werden. Die Reihenfolge des Multiplexing ist frei wählbar. Die Übertragung und die optische Verstärkung geschehen in Multimodentechnik. Auf der Empfängerseite werden die Signale mit einem Wellenlängendemultiplexer und einem Modendemultiplexer wieder getrennt und den entsprechenden Kanälen zugeführt. Auch hier ist die Reihenfolge des Demultiplexings wieder frei wählbar. Da während der Übertragung ein Überkoppeln zwischen Moden auftreten kann, werden die Signale vor der Weiterverarbeitung aufbereitet, um die Interferenzanteile zu entfernen und die Signalqualität zu steigern.

Vorteile

  • Erhöhung der Faserkapazität
  • Kostengünstig
  • Kompatibel zu bestehenden Systemen
  • Einfache Systemumstellung

Kommerzielle Anwendung

Die Nachfrage nach optischer Übertragungskapazität steigt jährlich um 50 bis 100 %. Ist die Übertragungskapazität einer Faser erreicht, kann die Übertragungskapazität nur durch das kostspielige Verlegen neuer Leitungen erhöht werden. Mit MMOUE kann die Übertragungskapazität einer Faser kostengünstig durch Austausch der Empfangs- und Sendemodule um ein Vielfaches gesteigert werden.

Aktueller Stand

International wurden Patente angemeldet, die zum Teil auch bereits erteilt sind. Im Auftrag der Technischen Universität Dortmund bieten wir interessierten Firmen Lizenzen an der Erfindung und Möglichkeiten zur Weiterentwicklung der Technologie an.

Eine Erfindung der TU Dortmund.

Dipl.-Ing. Andreas Brennemann

ab@provendis.info
+49 208 9410533