Medizintechnik

TRIGGBAR® - Multifunktionales Gerät zur Myofaszialen Triggerpunkt-Therapie

Ref.-Nr. 4646

Keywords: Triggerpunkt -Therapie, Faszien, Trigger point treatment, fasciae Treatment, Bindegewebe, Arzt Therapeut, Medizintechnik, Triggerpunktbehandlung, Anwendung, Praxis, Patient, Stoffwechselschlacken, Beschwerden

Das Thema Faszien findet zunehmend Beachtung in der wissenschaftlichen Forschung und wird durch viele Ärzte und Therapeuten unterstützt. Faszien bestehen aus drei-dimensionalem Bindegewebe, welches sich durch den gesamten Körper zieht und die Strukturen in unserem Körper netzartig miteinander verbindet. Faszien verfügen über hohe Dehnbarkeit und eine große Dichte von Nervenendigungen, Bewegungs- und Schmerzsensoren. Verklebungen der Faszien führen zur Verminderung ihrer Flexibilität und damit zu Bewegungseinschränkung und Schmerzen. Als Triggerpunkt bezeichnet man eine lokal begrenzte und schmerzhafte Verhärtung in der Skelettmuskulatur. Von den Triggerpunkten aus können dauerhaft Schmerzen in bestimmte Regionen des Körpers übertragen werden. Als Ergebnis unbehandelter Triggerpunkte können jahrelange Schmerzsymptomatiken entstehen.

Vorteile

  • Multifunktionales Instrument zur: Triggerpunkt-Therapie und Faszien Behandlung
  • Intuitive Anwendung
  • Ansprechendes Design
  • Schont die Hände des Anwenders

Kommerzielle Anwendung

Der TRIGGBAR® wurde insbesondere für die myofasziale Triggerpunkt-Therapie und die Behandlung der Faszien entwickelt. Aufgrund der anwendungsorientierten Entwicklung erschließen sich die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten dem auf diesen Gebieten erfahrenen Anwender intuitiv. Die Schonung der Hände des Anwenders ist ein weitere Vorteil des TRIGGBAR®. Durch die besondere Form wird ein vielfältiger Einsatz ermöglicht. So wird die Triggerpunktbehandlung beispielsweise mit dem abgerundeten Ende des TRIGGBAR® durchgeführt. Mit der großen konkaven Fläche und mit dem flachen Ende können die Faszien verschiedener großer Muskeln ausgestrichen, bearbeitet und massiert werden. Mit dem Rand des flachen Endes und der ausgearbeiteten Mitte des können unterschiedliche Faszienstrukturen voneinander getrennt werden. Strukturen im myofaszialen System können über die Behandlung mit dem TRIGGBAR® regenerieren. Über die verbesserte Blutzirkulation werden verfestigte Stoffwechselschlacken und Giftstoffe beseitigt. Beschwerden im muskuloskelettalen System können verhindert oder gelindert werden.

Aktueller Stand

PROvendis sucht im Auftrag der FH Aachen nach Lizenznehmern, die an der kommerziellen Umsetzung der Erfindung Interesse haben. Die Multifunktionalität des TRIGGBAR ® und seine Vorteile gegenüber kommerziell erhältlichen Produkten können anhand eines Prototyps demonstriert werden. Über die Schutzrechtsituation erteilen wir bei Interesse gerne Auskunft.

Relevante Veröffentlichungen

Kranz-Opgen-Rhein B. Myofasziale Triggerpunkt-Therapie. pt-Zeitschrift für Physiotherapeuten. 2016; 68: 86-90.

Eine Erfindung der FH Aachen.

Prof. Dr. Frank Entschladen

fe@provendis.info
+49 208 9410520