Umformtechniken

FlexInForm - Flexible Innenumformung von Hohlprofilen

Ref.-Nr. 4673

Keywords: Inkrementelle Umformung, Rohrbiegen, Automobilindustrie, Freiform- Oberflächen, incremental forming, tube bending, automotive industry, freeform surfaces

Basis der Erfindung ist, dass mittels einem oder mehreren im Inneren des Hohlprofils liegende(n) Umform-stichel(n) (Werkzeuge) das Werkstück inkrementell umgeformt wird. Das Werkzeug verfügt über mehrere unabhängige Freiheitsgerade, welche eine hohe Flexibilität bereitstellen. Neben der flexiblen Kinematik kann ebenfalls die Geometrie der Werkzeuge variiert werden, was eine höhere Genauigkeit der Zielgeometrie zur Folge hat. Durch die hohe kinematische Freiheit der Werkzeuge ist es möglich, mit einer inkrementellen Vorgehensweise beliebig komplexe Profilquerschnittsgeometrien herzustellen.

Vorteile

  • Hohe Verfahrensflexibilität
  • Hohe kinematische Freiheit der Werkzeuge
  • Geringer Werkzeugaufwand
  • Verminderte Werkzeugkosten
  • Höhere Formänderungen
  • Effiziente Materialausnutzung

Kommerzielle Anwendung

Die Anwendungsbereiche für die inkrementelle Innenumformung liegen zum einen im Strukturleichtbau für belastungs-angepasste Profile für die Automobilindustrie. Ein weiteres Anwendungsgebiet umfasst aufgrund der Möglichkeit der Herstellung von individuellen Freiform-Oberflächen ohne große Werkzeuganzahl die Möbel- oder Designindustrie. Ebenfalls ist ein Einsatz der schraubenförmigen Strukturen im Bereich der Wärmetechnik in Wärmetauschern (Drallrohre), sowie der Fördertechnik (z.B. Förderschnecken) möglich.

Aktueller Stand

Die Erfindung wurde europaweit zum Patent angemeldet. Im Namen der TU Dortmund bietet PROvendis interessierten Unternehmen Lizenzen an der Erfindung und der Patentanmeldung an.

Eine Erfindung der TU Dortmund.


Dr.-Ing. Oliver Kower

ok@provendis.info
+49 208 9410561