Sieger gekürt: BioRiver Boost! 2019

ACUS Laboratories, Cherrykukess und ProSion ausgezeichnet

Die Sieger des 6. BioRiver Boost!-Wettbewerbs stehen fest: ACUS Laboratories aus Köln, Cherrykukess aus Düsseldorf und ProSion aus Köln überzeugten die Jury mit ihren Life Science Gründungen. Bex-Biotec aus Münster wurde als besonders vielversprechende Gründung mit dem Sonderpreis der Jury ausgezeichnet.

Wegweisende Gründungen und Reverse Pitches, intensiver Austausch in einladender Umgebung und glückliche Sieger machten das Finale des 6. BioRiver Boost! Wettbewerb 2019 zu einem rundum gelungenen Tag. Im 6. Jahrgang des Wettbewerbs wurde die Präsentation der Finalisten  zur Tageskonferenz für Innovation und Kooperation erweitert, deren Vormittag durch die Reverse Pitches führender Life Science Konzerne und durch das NRW-Wirtschaftsministerium und die lebhaften Gespräche in der Pausen während des ganzen Tages hochkarätig und sehr interessant gefüllt war. Die Konferenzetage der Miltenyi Biotec in Bergisch-Gladbach bot einen einladenden Rahmen.

Zu den Gewinnern des BioRiver Boost! Awards 2019:

ACUS Laboratories nutzt spezielle genetische Analysen um die molekularen Zielstrukturen verschiedenster therapeutischer Wirkstoffe zu erkennen.

Cherrykukess hat das Verfahren FIRST-HIT entwickelt. Das zellbasierte, phänotypische Hochdurchsatz-Testverfahren (HTS) ermöglicht es aufgrund der innovativen metabolischen Marker die komplexe Tumorbiologie zu analysieren und noch unbekannte potentielle Zielstrukturen für die Tumorbekämpfung zu adressieren.

ProSion Mit seinen innovativen biochemischen Bausteinen („ProMs“) adressiert ProSion erstmalig eine Reihe von Zellfehlfunktionen, die zentrale Rollen bei noch nicht behandelbaren Krankheitsbildern spielen. So konnte bereits bei Brustkrebszellen nachgewiesen werden, dass eine Kombination der „ProMs“ eine signifikante Hemmung der Krebsmetastasierung bewirkt.

Der Sonderpreis ging an Bex-Biotec, die intelligente biotechnologische Systeme entwickeln, um die Auswirkungen von Stimulanzien auf die Pflanzenphysiologie zu beschreiben.

Weitere Informationen hier.