Designrecht Grundlagen

07.12.2022
Nr.: N-013

Das Web-Seminar gibt eine Einführung in den designrechtlichen Schutz von Forschungsergebnissen. Dieses formale Schutzinstrument ist offen für eine beeindruckende Vielfalt von Schutzgegenständen und somit von großer Bedeutung für Hochschulwissenschaftler*innen.

Darunter fallen beispielsweise Gebrauchsprodukte, Grafiken, Bildschirmoberflächen, Layouts und Bauten. Mit nur einer Anmeldung kann man hier mit dem Gemein­schaftsgeschmacksmuster sehr kostengünstig einen Schutz in der gesamten europäischen Union erreichen. Das sogenannte nicht eingetragene Gemeinschaftsge­schmacksmuster ermöglicht Schutz sogar ohne Anmeldung und kostenfrei durch eine bloße Erstveröffentlichung innerhalb der EU. 

Vor den Gerichten sind Designs sehr gut zu verteidigen, denn an das Schutzkriterium der Eigenart werden deutlich geringere Anforderungen gestellt als an die im Urheber­recht erforderliche Individualität. Das für eine Durchsetzung notwendige „eigene Gesicht“ von Designs wird im Vergleich zu vorbekannten Gestaltungen in der Regel erkannt, natür­lich unter der Voraussetzung, dass vor einer Anmeldung Recherchen nach älteren Designs durchgeführt wurden.
Eingetragene Designs können schließlich als eigenstän­diges oder zusätzliches Schutzrecht verwertet werden.

Inhalte

  • Welche Gestaltungen sind dem Design zugänglich?
  • Welche Kriterien muss ein Design erfüllen?
  • Wo können Designs angemeldet werden?
  • Was muss ich vor und bei der Anmeldung beachten?
  • Welche Kosten entstehen?
  • Was bedeutet das nicht eingetragene Gemeinschaftsgeschmacksmuster?
  • Wann greift eine andere Gestaltung in den Schutzumfang eines Designs ein?

Infos zur Veranstaltung

Die Zugangsdaten und weitere Informationen erhalten Sie am Tag vor der Veranstaltung.

Für Personen, deren Hochschule Mitglied im Verbund NRW Hochschul-IP ist, ist die Teilnahme kostenfrei! Die Teilnehmer*innen erhalten im Nachgang eine Teilnahmebescheinigung.

Die Anmeldung ist bis zum 30. November 2022 möglich:


Jetzt anmelden

Termin

  • 07.12.2022 10:00 - 11:30 Uhr

Verfügbarkeit

Plätze frei

Ort

Web-Seminar


Referent*innen

Dr. Sabine Zentek (Fachanwältin für Urheber- und Medienrecht)

Claudia Holthaus

ho@provendis.info
+49 208 9410532

Der Verbund NRW Hochschul-IP wird durch das Land Nordrhein-Westfalen gefördert, Zuwendungsgeber ist das Ministerium für Wirtschaft, Industrie, Klimaschutz und Energie.